Materials

Ich liebe es, verschiedene Stile und Materialen zu kombinieren, aber es gibt ein paar, die ich sehr regelmäßig in einer festen Kombo nutze. Hier stelle ich euch einige meiner Art Supplies vor.

Bleistift, Kohle und Weißkreide!

Der Klassiker! Bleistifte benutze ich vor allem für die erste Skizze, Outlines und grobe Schatten, die sich mit der Dry Brush Technik sehr gut verwischen lassen. Für klare Linien und dunkle Schatten nutze ich Kohlestifte und Briketts, für Lichter und Highlights die Weißkreide. Diese Kombination wirkt besonders schön auf sepiafarbenem Pergamentpapier!

Acryl & Guache

Acryl- und Guachefarben eignen sich besonders gut, um auf Leinwand zu malen. Auch große Projekte sind damit kein Problem. Guache hat kürzere Trocknungszeiten wie Öl, lässt sich aber genau so schön verarbeiten und ist auch mindestens genau so farbgewaltig!

Digital Art (Wacom)

Ich zeichne seit 2008 auf einem Wacom Intuos und seit 2014 nenne ich auch ein W Cintiq mein Eigen. Digitale Artworks sind sehr farbgewaltig, hochdetailliert und flexibel, da jede "Schicht" auf einer extra Ebene liegt, die sich auch im Nachhinein noch wunderbar anpassen lässt. Für Coverartworks ein Muss, aber auch für private Gemälde überlegenswert, denn so kann zbsp. das Kinder-Portrait für die Tante auch noch für die Mutter auf Leinwand gedruckt werden.

Prismacolor Pencils &  Aquarellfarben

Für besonders detaillierte und trotzdem leichte Bilder, die auf Basis von Pastelltönen und Aquarellfarben aufgebaut werden können, eignet sich diese Kombination hervorragend. Die natürliche Struktur und die Farb-schwankungen des Aquarells geben dem finalen Bild eine ganz spezielle Eigendynamik, füllen große Flächen, und die Stifte setzen die Details.